Deutsche Meisterschaften: Baden-Württemberg und Bayern holen Titel

0
536

Die Baden-Württembergischen Frauen und Bayerische Männer haben den Teamwettkampf der Deutschen Teammeisterschaft 2022 in Hinterzarten gewonnen.

Am zweiten Tag der Deutschen Skisprung Meisterschaften im Adler Skistadion stand der Teamwettkampf auf dem Programm.

Auf der HS111 Rothausschanze konnte sich das Zweierteam der von SWB I, bestehend aus Anna Rupprecht und Agnes Reisch, vor Heimpublikum mit 527,6 Punkten gegen die Konkurrenz aus Thüringen (Juliane Seyfarth/Luisa Görlich, 487,9 Punkte) und Sachsen (Lia Böhme/Selina Freitag, 480 Punkte) durchsetzen.
Den weitesten Sprung des Tages absolvierte Agnes Reisch mit 104 Metern.

Vor zahlreichen Zuschauern flogen die Bayerischen Männer zum Sieg.
Die BSV I – Mannschaft um Karl Geiger, Constantin Schmid, Markus Eisenbichler und Andreas Wellinger sammelte 1079,7 Punkte und holte den Deutschen Meistertitel.

Der zweite Rang ging an die Bayerischen Teamkollegen des BSV II (Simon Steinbeisser, Emanuel Schmid, Pius Paschke, Philipp Raimund, 927,9 Punkte).
Auf Rang drei ordneten sich die Lokalmatadoren der SBW I ein, bestehend aus Finn Braun, Jannik Faisst, Luca Roth und David Siegel (908.9 Punkte).

Die Tagesbestweiten lieferte Andreas Wellinger, in dem er seine Sprünge auf der neuen Rothausschanze bei souveränen 107.5 Meter im ersten Durchgang und 109.5 Meter im Finale landete.

Der Ruhpoldinger ist somit nicht nur Deutscher Meister im Einzel, sondern auch im Team und bestätigt seine starke Form auf der Schanze.

Ergebnisse und Impressionen

Text: Sophie Hargesheimer
Bilder: Jan Simon Schäfer